Einladung zur Virtuellen Patientenveranstaltung Glaukom

Wir laden Sie ein, am Mittwoch, den 15. März 2023, um 18 Uhr, via Zoom teilzunehmen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

Studienteilnehme, kurzsichtige Kinder gesucht

 

Liebe Eltern, liebe Kinder!

 

In dieser klinischen Studie soll in Deutschland geprüft werden, ob niedrig dosiertes Atropin das Fortschreiten (die Progression) von Kurzsichtigkeit (Myopie) bei Kindern reduzieren/verlangsamen kann. Gefördert wird diese Studie von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).


Die Kontaktaufnahme sollte unkompliziert außerhalb der üblichen Terminierung an unserer Klinik erfolgen und zwar über die E-Mail aug.aim-studie@uniklinik-freiburg.de beziehungsweise die Telefonnummer 0761 270 40440.

Auf der Homepage (AIM-Studie.de) finden Sie alle notwendigen Informationen, insbesondere die Einschlusskriterien (8-12,99 Jahre, -1 bis -6 Dioptrien, 0,5 Dioptrien Progression pro Jahr geschätzt).

Wichtig: In beiden Armen dieser dreijährigen Studie bekommen die Kinder über zwei Jahre Atropin.

 

Alle Infos finden Sie hier:

AIM-Studie | Universitätsklinikum Freiburg (uniklinik-freiburg.de)

 

 

Telefon-Hotline bei Prof. Jost Jonas

 

Dankenswerterweise hat sich Prof. Jonas auch im Jahr 2023 bereit erklärt eine kostenlose

Glaukom-Hotline für uns anzubieten.

 

Der nächste Termin ist am

 

Donnerstag, 15.6.2023 von 10-13 Uhr

 

unter  Tel. 0 62 21 / 39 29 320.

 

Herzlichen Dank an Prof. Jonas!

Glaukom-Forum

Sie suchen Rat oder
sind interessiert am Erfahrungsaustausch mit anderen Glaukom-Patienten?
Diskutieren Sie mit in unserem Forum.
Glaukom-Forum

.

SHG Glaukom Berlin

SHG Glaukom Berlin

Treffpunkt: Nachbarschaftsheim Schöneberg, Seminarraum 1.24,
Holsteinische Str. 30, 12161 Berlin-Friedenau

 

Zeit: Immer am zweiten Donnerstag  im Monat um 18 Uhr

Ansprechpartner:
Christina Schumann, Tel.  Tel. 030 4361866 (AB)
E-Mail: info@shg-glaukom-berlin.de  

 

Homepage: www.shg-glaukom-berlin.de

 

Neben unterschiedlichen Veranstaltungen ist das Ziel, untereinander Informationen und Erfahrungen auszutauschen, gegenseitig bei Entscheidungen zu helfen und Mut zu machen, einen Arzt des Vertrauens zu finden, aber auch eigene Verantwortung zu übernehmen. Außerdem möchte die Gruppe ihre Wünsche gegenüber Kliniken und Ärzten formulieren und ggf. Anschaffungen machen, die für den Einzelnen zu teuer sind.

 

zurück zur Übersicht



.